Info "Nicht Genügend" im Zeugnis

In diesem Schuljahr ist aufgrund der Corona-Pandemie vieles anders.

Die Grundlagen für die Jahresnote sind:

  • die Note in der Schulnachricht zu Semester,
  • die Beurteilungen bis zum 15. März,
  • die Mitarbeit während des Homeschoolings zwischen 16. März und 15. Mai 2020
  • alle Leistungen seit der Wiederöffnung der Schulen am 18. Mai.

 Negative Beurteilungen sind natürlich auch heuer möglich.

Im aktuellen Schuljahr 2019/20 gelten für „nicht genügende“ Leistungen im Jahreszeugnis besondere Regeln:

a) 1 „Nicht Genügend“:
Der Schüler/die Schülerin steigt in die nächste Klasse auf.
Es ist kein Beschluss der Klassenkonferenz notwendig.
Die Wiederholungsprüfung darf abgelegt werden.
Die Klasse darf freiwillig wiederholt werden (Antrag notwendig).

 b) 2 „Nicht Genügend“:
Die Klassenkonferenz kann beschließen, dass die Schülerin/der Schüler trotz der beiden „Nicht genügend“ in die nächste Klasse aufsteigen darf.
Die Wiederholungsprüfungen dürfen abgelegt werden.
Die Klasse darf freiwillig wiederholt werden (Antrag notwendig).

c) 3 oder mehr „Nicht Genügend“:
Die Klassenkonferenz kann beschließen, dass die Schülerin/der Schüler trotz der „Nicht Genügend“ in die nächste Klasse aufsteigen darf.
Wird diese Aufstiegsberechtigung nicht erteilt, muss die Schulstufe wiederholt werden.
In höchstens 2 Pflichtgegenständen kann eine Wiederholungsprüfung abgelegt werden. Diese beiden Gegenstände müssen spätestens am 8. Juli 2020, 10 Uhr bekanntgegeben werden.
Die Klasse darf freiwillig wiederholt werden (Antrag notwendig).

 Wir empfehlen auch bei der „Aufstiegsklausel“ die Ablegung der Wiederholungsprüfung(en)!

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Maria Perndorfer, Direktorin

Copyright © 2018. NMS2 Ried im Innkreis